Skip to content

[Login]

Eheschließung

Wenn Sie heiraten möchten, sollten Sie sich möglichst frühzeitig mit dem Standesamt, in dem Ihre Ehe geschlossen werden soll, in Verbindung setzen. Frühestens sechs Monate vor der beabsichtigten Eheschließung kann die Anmeldung erfolgen.

Voraussetzungen:
Beide Partner sollten persönlich erscheinen. Ist eine/r verhindert, so hat er/sie eine schriftliche Einverständniserklärung abzugeben.
Kann aus wichtigem Grund keiner der beiden Heiratswilligen die Anmeldung vornehmen, so können sie die Eheschließung auch durch eine/n Vertreter/in anmelden. Dann ist von beiden Verlobten je eine separate Einverständniserklärung erforderlich.

An wen muss ich mich wenden?

An das Standesamt Ihres Wohnsitzes bzw. Ihres gewöhnlichen Aufenthaltes.

Hinweis: Die Ehe kann auch vor einem Standesbeamten an einem anderen Ort geschlossen werden. In diesem Fall ist die Anmeldung der Eheschließung jedoch auch beim Standesamt des Wohnsitzes oder gewöhnlichen Aufenthalts vorzunehmen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Auskünfte zu den erforderlichen Unterlagen für die Anmeldung der Eheschließung und nähere Informationen zur Durchführung der Eheschließung erfragen Sie bitte in einem persönlichen Gespräch auf dem Standesamt, da diese in einzelnen Fällen sehr unterschiedlich sein können.

Welche Gebühren fallen an?

 

  • 33 Euro (Eheschließung innerhalb der üblichen Öffnungszeiten und Diensträume)
  • 55 Euro (wenn ausländisches Recht zu beachten ist)

Rechtsgrundlage

  • §§ 11 ff Personenstandsgesetz (PStG)
  • §§ 28, 29 Verordnung zur Ausführung des Personenstandsgesetzes (PStV)
  • § 1310 Bürgerliches Gesetzbuch BGB

 

Einwohnermeldeamt

Frau Arnold

034343/70315